Flachswickel – die schwäbische Kleinigkeit zum Kaffee

Der etwas außergewöhnliche Wunsch meines gerade 5 gewordenen Sohnes. Flachswickel. Einfach und gut. Für die Geburtstagsfeier im Kindergarten morgen habe ich vorhin 4 Blech davon gebacken. Und das Original Familienrezept gibts jetzt hier:
Für ca. 75 Stück / ca. 4 Backbleche:
1kg Dinkelmehl (630)/Weizenmehl 405
350g Butter (aus dem Kühlschrank)
1 EL Zucker
1 Wfl Frischhefe / 2 Pck Trockenhefe
2 Prisen Salz
450-500ml Milch in Raumtemperatur
200g Hagelzucker

All-in-one Hefeteig herstellen (dh alles auf einmal mischen, Butter je nach Küchenmaschine in größere oder kleiner Stücke schneiden) und 15min stehen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen und Backbleche (2 genügen) mit Backpapier belegen. Etwas Hagelzucker auf einen Teller geben.

Teigemengen zu je ca. 30g zu einem etwa 15cm Strang rollen der in der Mitte etwas dicker und zu den Enden hin dünner wird. Den Strang mittig wie ein U das nach unten zeig legen und die dünner werdenden Enden umeinanderwickeln, die Enden leicht andrücken. Nun den Wickel in den Hagelzucker drücken. Wieviel Zucker ihr hier nehmt ist euch überlassen. Den Flachswickel auf das Backblech legen. Ich lege sie versetzt. Dh einmal das dicke, dann das dünne Ende oben. So passen 5-6 in eine Reihe. Etwas Abstand halten.

Ist das erste Blech voll, direkt in den inzwischen heißen Backofen (mittlere Schiene) schieben und ca. 13-15min backen. Sie sind fertig, wenn sie leicht gebräunt sind und auf der Unterseite auch eine goldgelbe Bräunung aufweisen. In der Backzeit direkt das nächste Blech wickeln. Wenn ihr vor Ablauf der Backzeit fertig seit einfach eine Etage tiefer in den Backofen geben und beim Herausnehmen des oberen Bleches dann eins höher setzen und fertig backen. So geht es „Hand-in-Hand“.
Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Das Gebäck hält sich locker eine Woche in einer Keksdose (nicht luftdicht!)
TIP: Auch lecker mit Vanillezucker oder Vanille-Zimtmischung anstatt Hagelzucker – gerade wenn es in Richtung Weihnachten geht….. und warum nicht mal bunte Streusel verwenden? Krokant?  Was meint ihr….