Rhabarber-Chutney – Unglaublich, aber unglaublich lecker!

Könnt ihr euch nicht vorstellen? Das müsst ihr nicht. Probieren reicht! Also natürlich nur, wenn ihr Chutneys prinzipiell mögt. Und eines vorweg: es hat nichts mit „saurem“ Rhabarber oder Kuchen oder so zu tun. Wer es nicht weiß, der merkt es nicht einmal. Und das haben wir an absoluten Rhababer-Verweigerern getestet, die es absolut genial fanden!

Die Zubereitung ist einfach, wenn auch etwas zeitaufwändig. Die Angaben für Thermomix stehen weiter unten.

Zutaten:

1kg Rhabarber, gewaschen und fein geschnitten
380g Rohrzucker
380g Raffinadezucker
250g Rosinen
1TL Pfeffer
1TL Curry
2TL Cayenne Pfeffer
2TL Salz
2TL Ingwer fein gehackt
250g Zwiebeln fein gehackt
5 Nelken
2 Zehen Knoblauch
1TL Zimt gemahlen
15g Senfkörner

Alles zusammen in einen großen Topf geben, einmal aufkochen lassen und dann bei etwas geringerer Hitze 80-90min einköcheln lassen. ggfs nochmals abschmecken. Dabei beachten dass das Chutney noch durchzieht. Beim Abkühlen geliert es leicht, wird marmeladig.

Thermomix:
Rhabarber muss von Hand vorbereitet werden. Der Ingwer kann mit den Zwiebeln für 5 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinert werden. Dann alles andere zugeben und 15Minuten auf Varoma Stufe 2 kochen, dann 65-75min auf 100°, Stufe 2, einköcheln lassen.

Schmeckt super lecker zu jedem Barbeque, als Soße zu Geflügel, aber auch Raclette oder Fondue!